Diese Seite ist in der gewählten Sprache nicht verfügbar.

Zur Startseite

diese Seite in Deutsch anzeigen

Bedarfssätze & Freibeträge

Bedarfssätze

Der Bedarfssatz ist der Betrag, der je nach Wohnsituation zur Deckung des Lebensbedarfs und der Ausbildung des/der Auszubildenden erforderlich ist.

  • Für Auszubildende, die bei ihren Eltern wohnen, beträgt er 451 €.
  • Für Auszubildende, die eine eigene Wohnung bewohnen, die nicht im Eigentum ihrer Eltern steht, beträgt er 649 €.
  • Zahlt der/die Auszubildende seine/ihre Beiträge zu Kranken- und Pflegeversicherung selbst, so werden diese erstattet bis zu 86 € .
  • Für Auszubildende, die mit einem eigenen Kind bis zu 10 Jahren in einem Haushalt leben, erhöht sich der Bedarfssatz für jedes Kind um 130 € und

Freibeträge

Auf den Bedarfssatz wird in der Regel das Einkommen der Eltern des/der Auszubildenden (auf der Grundlage des Vorvorjahres) angerechnet. Jedoch werden zunächst diverse Freibeträge abgezogen:

  • Für die verheirateten, nicht dauernd getrennt lebenden Eltern: 1.715 €
  • Für ein allein stehendes oder dauernd getrennt lebendes Elternteil: 1.145 €
  • Für Kinder der/des Einkommensbezieher/s und weitere Unterhaltsberechtigte, wenn sie von den Eltern unterhalten werden: 520 € 
Sitemap Impressum


 

Öffnungszeiten des Servicepoint

Montag - Donnerstag:

8.00 - 12.30 Uhr

und 13.30 - 16.00 Uhr

Freitag:

8.00 - 12.30 Uhr

 

Öffnungszeiten für die Sprechstunden bei den Sachbearbeitern:

Montag: 13.00 - 15.00 Uhr

Mittwoch + Donnerstag:

11.00 - 12.30 Uhr 

 


Jetzt zügig den vollständigen Wiederholungsantrag übersenden, damit das Geld auch nach Oktober 16 weitergezahlt werden kann!

 


Faire Uni Saar

Fast täglich ein Fairtrade-Essen in der Mensa im Angebot.

    


Studentenwerk in Facebook

 Das Studentenwerk im Saarland e.V. ist jetzt auch bei Facebook zu finden.

Schauen Sie rein!