sprache

Finanzierung

Diese Seite ist in der gewählten Sprache nicht verfügbar.

Antragstellung Checkliste

Liebe Antragstellerin, lieber Antragsteller,

erfahrungsgemäß verzögern sich die Bearbeitung Ihres BAföG-Antrages und folglich auch die Auszahlung der Förderung dadurch, dass Angaben und Nachweise fehlen. Daher haben wir eine Checkliste zusammengestellt, die Ihnen die Antragstellung erleichtern soll. Bei Fragen kontaktieren Sie natürlich jederzeit unseren Servicepoint oder Ihre Sachbearbeiterin bzw. Ihren Sachbearbeiter.

Checkliste für Ihren BAföG-Antrag - wir benötigen folgende Formulare ausgefüllt von Ihnen:

  • Formblatt 1 – Antrag auf Ausbildungsförderung 
  • Formblatt 2 (Bescheinigung nach § 9 BAföG); wird in der Regel ersetzt durch die „Bescheinigung nach § 9 BAföG“
    (Teil des Computerbogens Ihrer Immatrikulationsunterlagen), Ausnahme: Studierende der DHPG 
  • Formblatt 3 (Erklärung der Eltern und des Ehegatten) mit sämtlichen Einkommensnachweisen des vorletzten Kalenderjahres (bei Antragstellung in 2017 also vom Jahr 2015)
    • ggf. Einkommensteuerbescheid
    • ggf. Nachweise über Lohnersatzleistungen wie Krankengeld, Arbeitslosengeld etc.
    • ggf. Antrag gem. § 25 (6) BAföG bei unbilliger Härte wie Körperbehinderung  der Eltern, Geschwister oder bei Ihnen selbst
    • ggf. Nachweis über die derzeitige Ausbildung Ihrer Geschwister (Immatrikulations-/Schulbescheinigung)
  • Formblatt 5 (Bescheinigung nach § 48 BAföG (Leistungsnachweis)) - nur wenn Sie sich bei Antragstellung im 5. oder einem höheren Fachsemester befinden (vom BAföG-Beauftragten Ihres Fachbereichs ausfüllen lassen!)
  • Formblatt 7 (Aktualisierungsantrag - der Eltern und des Ehegatten) - nur wenn die aktuellen Einkünfte Ihrer Eltern oder Ihres Ehegatten wesentlich niedriger sind als im  vorletzten Kalenderjahr 

 

 Checkliste BAföG-Antragstellung

Teilen