sprache

Psychologische Beratung

Diese Seite ist in der gewählten Sprache nicht verfügbar.

Schreibblockaden lösen

Wer kennt sie nicht, die lähmende Angst vor dem leeren Blatt? Manche haben das Gefühl, vor einem riesigen, unüberwindbaren Berg zu stehen, andere können den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen. Viele Studierende leiden beim Verfassen von wissenschaftlichen Arbeiten unter Ängsten und Überforderungsgefühlen, die den kreativen Schreibfluss blockieren.

In diesem Workshop wollen wir mit verschiedenen praktischen Übungen ein unbeschwertes Schreiben begünstigen und den Schreibprozess fördern. Aktuelle Schreibprojekte wie Haus- oder Abschlussarbeiten können mitgebracht werden.

 

Seminarraum  2.01, Campus Center Gebäude A 4.4, 2. Etage
Form: 4 Sitzungen
Beginn: 21. November 2016, Uhrzeit: 10.30 – 12.00 Uhr, montags
Leitung: Dipl.-Psych. Juliane Temmes

Teilen